Cookie Information

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Ok“. Wenn Sie die Cookies für diese Webseite deaktivieren möchten, klicken sie bitte hier. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Bosch Software Innovations
Software Innovations · Energiemanagement
Tests auf Eichrechtskonformität in Bosch-Umgebung

Physikalisch-Technische Bundesanstalt testet mit unserer GWA-Software

Zertifizierungen für Smart Meter Gateways

Bevor Smart Meter Gateways in Verkehr gebracht und beim Endkunden verbaut werden können, benötigen sie zwei Zertifizierungen: ein Zertifikat vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gemäß dem Schutzprofil für Smart Meter Gateways, um die IT-Sicherheit des Geräts zu gewährleisten und eine Baumusterprüfbescheinigung der PTB, um die Eichrechtskonformität sicherzustellen.

Die PTB prüft, ob die Daten, die zu Abrechnungszwecken genutzt werden, korrekt sind und für Letztverbraucher verständlich angezeigt werden, um Rechnungen und Verbräuche kontrollieren zu können.

PTB

PPC besteht Baumusterprüfung mit Bosch-Software

Unser Partner PPC (Power Plus Communications) stellte die ersten Kontakte her, die es der Bundesanstalt ermöglichen, Gateways mit der Bosch-Umgebung zu betreiben und bzgl. der Eichrechtskonformität zu testen.

Als Kernbestandteile der Testumgebung wurden zwei unserer Softwarelösungen, der Meter Gateway Manager für die GWA und der Metering Data Hub für die Messdatenverarbeitung, ausgewählt. Sie erfüllen alle technischen Anforderungen und zeichnen sich durch Übersichtlichkeit, Anwenderfreundlichkeit und intuitive Bedienbarkeit aus.

Und nun ist es soweit: Das Smart Meter Gateway von PPC hat die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erhalten. Diese bestätigt die Einhaltung der Vorgaben des Mess- und Eichgesetzes und damit u.a. der PTB-A 50.8 für alle geforderten Tarifanwendungsfälle (TAF 1,2,6,7).

Mehr zum Meter Gateway Manager
"4 Gewinnt" mit PPC

Im Interview mit Dr. Christoph Leicht von der PTB

Dr. Christoph Leicht, Arbeitsgruppenleiter der „Messeinrichtungen und –systeme für Elektrizität“ der PTB berichtet, dass eine einfache und schnelle Umsetzbarkeit der Tests essenziell ist.

Das Backend von Bosch ist laut Leicht „anschaulich, gut zu nutzen und klar strukturiert“. Durch die intuitive und anwenderfreundliche Bedienbarkeit kann das Testteam schnell starten, ohne zuvor umfangreiche Dokumentationen lesen zu müssen. Die PTB kann die Tests zügig umsetzen und die Baumusterprüfung zeitnah abschließen.

Alle eichrechtlichen Aspekte müssen vor dem Hintergrund des Interims- und des zukünftigen Zielmodells getestet und erfüllt werden.

Portrait Dr. Christoph Leicht
Dr. Christoph Leicht