Wichtige Cookie Information

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Ok“ Datenschutzhinweise Icon forward-right

Wissenswertes rund um die Connected Energy Solutions

Stadtwerke München und Bosch Software Innovations: Full Service für Messstellenbetreiber

Die Stadtwerke München (SWM) haben sich im Rahmen einer Ausschreibung für Bosch Software Innovations als Software-Partner entschieden. Bosch bietet mit dem Meter Gateway Manager, dem Metering Data Hub und dem Rollout Process Manager Softwareprodukte an, die einen hochautomatisierten Betrieb der Smart Meter Gateway Administration ermöglichen.

Über den Einsatz der Software-Lösung für das Netzgebiet der SWM hinaus ist eine enge Kooperation geplant. Ziel der Zusammenarbeit wird es sein, die Expertisen beider Unternehmen im Bereich Smart Metering in einem Technologie- und Serviceportfolio zu vereinen und Kunden aus einer Hand branchenweit anzubieten.

Darüber hinaus wird die SWM, je nach individuellem Kundenwunsch, alle weiteren notwendigen Dienstleistungen für intelligente Messsysteme erbringen: Gateway Administration, Beschaffung, Logistik, Messdatenmanagement, Abrechnung und notwendige Telekommunikationslösungen. Der Fokus liegt hierbei auf der effizienten Abwicklung und Ausgestaltung der Einführung intelligenter Messsysteme sowie auf der Schaffung von innovativen und Mehrwert bringenden Digitalisierungslösungen.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Mehr zu den Lösungen für iMSB Icon forward-right
Meter Gateway Manager
Mit dem Meter Gateway Manager wird Komplexes einfach

Unsere Smart Meter Gateway Administration as a Service ist nach ISO 27001 zertifiziert

Im Dezember 2016 hat uns die DQS das ISO 27001 Zertifikat für den „Betrieb und Support von Cloud Services“ im Allgemeinen und Smart Meter Gateway Administration als SaaS im Speziellen erteilt. Die vom Gesetzgeber geforderten Mindestanforderungen der TR-03109-6 sind in der SoA (Statement of Applicability) des Zertifikats berücksichtigt worden.

Software as a Service (SaaS) ist für viele Energieversorger und Messstellenbetreiber eine Alternative zum Aufbau eigener IT-Strukturen. Durch die Nutzung unseres nach ISO 27001 zertifizierten SaaS können Sie Ihren eigenen Aufwand für den erforderlichen Aufbau und Betrieb eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) signifikant reduzieren, denn das Zertifikat von Bosch Software Innovations deckt Ihren Zertifizierungsgegenstand weitgehend ab.

Was müssen Sie noch tun? Bei Ihnen liegen beispielsweise die Umsetzung von Sicherheitsvorkehrungen für den Arbeitsplatz Ihrer SMGW Administratoren (ein gesicherter Zutritt), die technische Infrastruktur zur SaaS-Nutzung und die Gateway Infrastruktur. Die Anschaffung, der Aufbau und der Betrieb von Servern und einer BSI-konformen Public Key Infrastructure (PKI) in Ihrem Messstellenbetrieb sind bei Nutzung unseres Service nicht erforderlich.

So haben Sie die Chance, sich auf Ihr Kerngeschäft Smart Meter Gateway Administration zu fokussieren und neue Wertschöpfungspotenziale und Geschäftsmodelle auf Basis der Messwerte zu schaffen.

Alles Weitere erledigen wir für Sie.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Mehr zur Smart Meter Gateway Administration Icon forward-right
Zertifizierung nach ISO 27001
Bosch Software Innovations wurde nach ISO 27001 zertifiziert

Multi utility, steuerbare Lasten und netzdienliche Schwarmschaltungen für die Energiewende

Wie kann man bei hohen Anteilen erneuerbarer Energie die Energieversorgung umweltfreundlich, sicher und bezahlbar gestalten? Das ist die Fragestellung des Förderprojekts WindNODE.

Wir gehören zu den Unternehmen, die das Projekt aktiv gestalten. Ziele unseres Beitrags sind der effiziente und sichere Netzbetrieb bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien und die Reduktion von Netzausbaubedarf in der Verteilnetzebene. Basis sind unsere Lösungen für Smart Meter Gateway Administration und das Meter Data Management, die für die Anforderungen der Multimedienauslesung (z.B. Gas, Wasser) ausgerichtet werden.

Die Netzparametermesswerte der intelligenten Messsysteme und die Messwerte von dezentralen Anlagen sollen zur Überwachung und Stabilisierung von Niederspannungsnetzsträngen genutzt werden. Basierend auf dieser erstmaligen Transparenz werden dann mit dem Virtual Power Plant Manager Prognosen zum Niederspannungsnetz berechnet und dezentrale Anlagen aktiv gesteuert. Unsere Software wird die Belastung der Netze durch die Einspeisung erneuerbarer Energien mindern und damit Netzausbaukosten reduzieren.

Um netzdienliche Schwarmschaltungen zur Stabilisierung des Netzes durchführen zu können, bedarf es der Abstimmung zwischen Prognose für den Zustand des Übertragungsnetzes und der effektiven Leistung der dezentralen Anlagen. Ergibt die Abstimmung z.B., dass die Leistung der Anlagen gedrosselt werden soll, kann die Kommunikation via Funkrundsteuerung erfolgen, um das Netz in Sekundenschnelle zu stabilisieren.

Unsere Lösungen für iMSB Icon forward-right Unsere Lösungen für dezentrale Anlagensteuerung Icon forward-right
WindNODE für eine umweltfreundliche, sicher und bezahlbare Energieversorgung
WindNODE für eine umweltfreundliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung

Die TKM und Bosch testen den intelligenten Messstellenbetrieb als SaaS

TKM testet die SMGW-Lösung von Bosch Software Innovations
TKM testet die SMGWA-Lösung von Bosch Software Innovations

Kooperationen im Messwesen werden seit langem von Stadtwerken praktiziert, um gemeinsam eine kritische Menge von modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen zu erreichen, die den Betrieb eines eigenen Messstellenbetriebs wirtschaftlich sinnvoll machen.

Aktuell haben sich der regionale Netzbetreiber Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG und 18 Stadtwerke in der Thüringer Kooperation im Messwesen (TKM) zusammengeschlossen. Gemeinsam stehen sie für 1,1 Mio. Zählpunkte Strom und 250.000 Zählpunkte Gas im Netzgebiet Thüringen. Bereits seit Juni 2016 läuft der einjährige Testbetrieb, auf dessen Grundlage die Entscheidung für den Rollout der TKM bis 2032 fallen wird.

Die TKM nutzt das komplette Metering Portfolio der Bosch Software Innovations: Der Rollout der Mess-Infrastruktur kann mit dem Rollout Process Manager geplant, umgesetzt, gesteuert und optimiert werden. Für die Smart Meter Gateway Administration kommt der Meter Gateway Manager zum Einsatz, die Messdatenverarbeitung wird mit dem Metering Data Hub umgesetzt. Die Marktkommunikation rundet das Portfolio für den intelligenten Messstellenbetrieb (iMSB) ab.

Das modulare System, das auf der bewährten inubit BPM Software beruht, wird von TKM als Software as a Service genutzt. Für den Testbetrieb wurden mehrere Mandanten eingerichtet. Die Mandantenfähigkeit der Plattform erlaubt es der TKM eine Erweiterung auf Multi Utility umzusetzen, später Metering-Dienstleistungen anzubieten und neue Geschäftsmodelle zu realisieren.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Mehr zu Lösungen für iMSB Icon forward-right

Eine neue Generation von virtuellen Kraftwerken

Wie sieht ein Virtuelles Kraftwerk der neuen Generation aus? Was unterscheidet es von einem traditonellen? Mehr im Whitepaper zur Steuerung dezentraler Anlagen.

Für den Download registrieren Icon forward-right
Managen Sie dezentrale Energieerzeugung mit virtuellen Kraftwerken der neuen Generation
Managen Sie dezentrale Energieerzeugung mit virtuellen Kraftwerken der neuen Generation

Ein Fahrplan für den Smart-Meter-Rollout

Wie können Sie die Chancen des Rollouts von Anfang an nutzen und sich optimal auf den intelligenten Messstellenbetrieb vorbereiten? Das Whitepaper und die begleitende Checkliste unterstützen Sie dabei.

Für den Download registrieren Icon forward-right
Der Fahrplan für Ihren Rollout
Der Fahrplan für Ihren Rollout

Rollout Process Manager

Prozessautomatsierung - und orchestrierung sind die Grundlage für einen wirtschaftlichen Rollout und Messstellenbetrieb. Planen, optmieren, steuern und kontrollieren Sie Ihren Rollout und die Prozesse in Ihrem Messstellenbetrieb. So legen Sie die Basis für Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Mehr in der Broschüre Icon forward-right
Rollout Process Manager: Prozesse automatisieren, Preisobergrenzen einhalten
Rollout Process Manager: Prozesse automatisieren, Preisobergenzen einhalten

Meter Gateway Manager

Um den Messstellenbetrieb effizient zu gestalten, muss die komplexe Smart Meter Gateway Administration einfach, anwenderfreundlich und automatisiert sein.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Mehr in der Broschüre Icon forward-right
Meter Gateway Manager: Komplexes einfach gestalten
Meter Gateway Manager: Komplexes einfach gestalten

AGGM - Austrian Gas Grid Management

inubit BPM unterstützt AGGM bei der Prüfung der aktuellen Netzzustände und bei der ökonomischen und strategischen Bewertung der Maßnahmenplanung, zum Beispiel, ob weitere Pipelines erforderlich sind.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
AGGM - Austrian Gas Grid Management

AÜW - Allgäuer Überlandwerk

Bislang wechseln nur wenige Stromkunden ihren Messdienstleister. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, hat das Allgäuer Überlandwerk die WiM-Prozesse mit Unterstützung von Bosch Software Innovations automatisiert.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
AÜW - Allgäuer Überlandwerk

E.ON

Zahlreiche Veränderungen im Wirtschaftsumfeld stellen Energieversorger vor neue Herausforderungen. Dies gilt im Besonderen für solche, die nicht nur nationale regulative Vorgaben erfüllen, sondern auch im Geschäft mit internationalen Partnern neue Anforderungen meistern müssen, so wie E.ON.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
E.ON

ewz - Elektrizitätswerk der Stadt Zürich

Mit der im Jahr 2007 durch das Stromversorgungsgesetz (StromVG) beschlossenen Liberalisierung im Schweizer Energiemarkt sah sich ewz neuen Herausforderungen gegenüber gestellt. Unter gleichzeitigem Kostendruck galt es, zusätzliche Aufgaben im Bereich des Marktdatenaustauschs wahrzunehmen.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
ewz - Elektrizitätswerk der Stadt Zürich

NCG - NetConnect Germany

inubit BPM bietet für NetConnect Germany eine durchgängige Plattform für die komplette Abwicklung der Marktkommunikation und bedient dabei sowohl die Sicht des Marktgebietsverantwortlichen als auch die der Marktpartner.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
NCG - NetConnect Germany

Salzburg AG

Prozesse automatisieren, die bestehende Systemlandschaft integrieren, und dennoch flexibel auf Marktveränderungen reagieren können. Mit diesem Anspruch begab sich die Salzburg AG auf die Suche nach einer zentralen Middleware für Schnittstellen und Prozessabläufe.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
Salzburg AG

Smart City Rheintal

Die „Smart City Rheintal“, ein Zusammenschluss aus mehreren Zukunftsprojekten in Vorarlberg, hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 CO2-freie Energieautonomie zu erreichen.

Im Teilprojekt „Smart Grid“ entwickelte Bosch Software Innovations mit den Projektpartnern ein Virtuelles Kraftwerk (VPP) für das Monitoring der Stromerzeugung von PV-Anlagen und -Pools, Lastmanagement der Ladeinfrastruktur für Elektromobile und Steuerung & Energiemanagement von In-House Verbrauchern.

Mehr zur Smart City Rheintal Icon forward-right Unsere Lösung für Virtuelle Kraftwerke Icon forward-right
Smart City Rheintal

Stromnetz Berlin

Stromnetz Berlin nutzt den StromPager, eine neue funkbasierte, digitale Steuerung für das Verteilnetz. Der Strompager steuert dezentrale Erzeuger und Verbraucher sicher und zuverlässig für netzdienliche und netzkritische Anwendungsfälle. Dabei setzt er neue Maßstäbe für Sicherheit in der Funkrundsteuerung.

Mehr zum StromPager Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
Stromnetz Berlin

WINGAS

Als wichtiger Marktpartner im deutschen und europäischen Gasmarkt stellt WINGAS hohe Ansprüche an ihre IT-Landschaft. Unternehmensabläufe müssen effizient angepasst, neue Systeme einfach angebunden und skalierbar ausgelegt sowie neue Prozesse schnell umgesetzt werden können.

Mehr zu inubit BPM Icon forward-right Download Anwenderbericht (PDF) Icon forward-right
WINGAS

EVU Prozess & IT Tage 2017

25. bis 27. April, Hotel Palace, Berlin

Anforderungen im Interims- und Zielmodell, Design von Gesamtprozess & Workflow, Umsetzung in den Prozessen & IT 2017/ 2020, Do´s & Dont´s aus den größten Smart Metering Rollout Projekten und der Metering Technologiepark mit Impulsvorträgen. Diese und viele andere Themen sind Gegenstand der EVU-Prozess und IT-Tage in Berlin.

Dort treffen Sie auch Bosch Software Innovations. Am 26.4 um 10.00 Uhr sind wir mit dem Thema „Gesamtheitliche Prozesse anstelle atomarer Einzelprozesse – so wird ein Messstellenbetrieb intelligent“ im Plenum. Dr. Ullrich Jagstaidt und Matthias Gutschmidt werden vorstellen, was Messstellenbetreiber wirklich benötigen und wie schlanke und funktionale Architekturen und Systemlandschaften aussehen.

„Den intelligenten Messstellenbetrieb in Aktion“ zeigt Ihnen Matthias Gutschmidt im Metering Technologiepark.

Mehr Details zum Events Icon forward-right Vereinbaren Sie einen Termin vor Ort mit uns. Icon forward-right
EVU Prozess & IT Tage

FNN-Fachkongress ZMP 2017 - Zählen, Messen, Prüfen

10. bis 11. Mai 2017, Messe, Leipzig

Bosch Software Innovations wird auch in diesem Jahr bei der ZMP in Leipzig als Aussteller und mit einem Impulsvortrag im Technologiepark vertreten sein.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen und individuellen Gespräch bezüglich der Planung und Optimierung Ihres Rollouts, der Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse und der einfachen Gestaltung Ihrer Gateway Administration.

Mehr Details zum Event Icon forward-right Vereinbaren Sie einen Termin vor Ort mit uns Icon forward-right
ZMP - Zählen, Messen, Prüfen
ZMP - Zählen, Messen, Prüfen

Webinarserie zum intelligenten Messstellenbetrieb

Nächste Termine: 30. Mai und 19. Oktober 2017

Ihr Weg vom konventionellen zum intelligenten Messstellenbetrieb (iMSB) - Treten Sie in unserer Webinarserie mit Fachexperten in Kontakt und tauschen Sie sich über Herausforderungen und Lösungen der Transformation eines konventionellen Messstellenbetrieb zum iMSB aus. In einer anschließenden Live-Demo erhalten Sie zusätzlich einen Überblick zur Prozessautomatisierung.

Für Webinar am 30. Mai 2017 anmelden Icon forward-right Mehr zur Webinarserie erfahren Icon forward-right

Smart Grid in Berlin

Stromnetz Berlin nutzt den StromPager: Eine neue funkbasierte, digitale Steuerung für mehr Sicherheit und Stabilität im Verteilnetz

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Video auf youtube ansehen Icon forward-right
Der StromPager im Einsatz
Der StromPager im Einsatz

Smart City Rheintal - Alles abgestimmt

Die intelligente Vernetzung von Technologien in einer ganzen Region steht im Mittelpunkt der Smart City Rheintal. Sehen Sie, was der VPP Experte über die Abstimmung von Erzeugung und Verbrauch berichtet.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Video auf youtube ansehen Icon forward-right
Der VPP Experte über die Steuerung von Erzeugung und Verbrauch
Prof. Jörg Petrasch über die Steuerung von Erzeugung und Verbrauch

Smart City Rheintal - Alles vernetzt

Der Projektleiter berichtet, wie im Rheintal Elektromobilität, Smart Home und Speichertechnologien durch das virtuelle Kraftwerk intelligent vernetzt werden.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns. Icon forward-right Video auf youtube ansehen Icon forward-right
Der Projektleiter über VPPs, Elektromobilität und Speichertechnologien
Dipl.-Ing. Christian Eugster über die Vernetzung im Rheintal