Wichtige Cookie Information

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Ok“ Datenschutzhinweise

Prozessqualität optimieren – mit dem Process Quality Module für den Production Performance Manager
Process Quality Module

Null Fehler in der Fertigung – erreichen Sie mit uns Ihr Ziel

Jetzt Video anschauen!
Intelligentes Management von Prozessdaten
Reduzieren Sie Ihre Fehlerkosten um bis zu 10 %

Was bietet das Process Quality Module?

Für eine fehlerfreie und hocheffiziente Fertigung ist es wesentlich, früh und zielgerichtet auf Prozessabweichungen reagieren zu können.

Früherkennung von Prozessrisiken

Indem Sie Prozessrisiken früh erkennen, wird es Ihnen möglich, präventive Maßnahmen zu ergreifen und Fehlerkosten zu vermeiden.

Schnellere Reaktion bei Prozessfehlern

Durch schnelles Reagieren auf Abweichungen können die Fehler- und Nacharbeitskosten deutlich reduziert werden. Das Ergebnis: mehr Output.

Kontinuierliche Prozesstransparenz

Das Process Quality Module für den Production Performance Manager unterstützt die kontinuierliche Verbesserung und steigert die Nutzung von Expertenwissen.

Prozessdaten mit dem Process Quality Module intelligent verwalten

Mit dem Process Quality Module können Sie werksübergreifend Prozessdaten in Echtzeit überwachen und dokumentieren. So wird Ihre Produktion transparenter. Die zeitnahe Informationsbereitstellung der Prozessdaten hilft Ihnen, die Qualität im Blick zu behalten und somit die Wirtschaftlichkeit der Fertigung zu verbessern.

Über ein Cockpit visualisiert das Process Quality Module die verschiedenen Messgrößen und Toleranzen so, dass auftretende Probleme schneller erkannt und behoben werden können. Dank der patentierten Analysefunktionen werden systematische Fehler und Tendenzen früher erkannt und Ursachen eingegrenzt. So können Sie Maßnahmen ergreifen, bevor Fehler überhaupt erst entstehen.

Das Process Quality Module eignet sich insbesondere dazu, schnell Transparenz etwa über Fügeprozesse (Schrauben, Pressen, Schweißen, Nieten, Stanzen) oder Beschichtungsprozesse zu erhalten.

Einfache Vernetzung von Prozessen durch offene Schnittstelle

Nur mit offenen Schnittstellen ist es möglich, Produkte und Software verschiedener Hersteller in einer Umgebung schnell und einfach zu vernetzen. Mit dem Einsatz des Production Performance Management Protocol (PPMP) ermöglichen wir die schnelle Integration von Systemen, Maschinen und Komponenten. Prozessdaten, die diesem Protokoll folgen, können direkt im Process Quality Module verwendet werden. Dadurch ist man unabhängig von herstellerspezifischen Schnittstellen und Programmen und kann die Software geräteübergreifend nutzen.

Einsparpotenzial durch den Einsatz des Process Quality Module

Wie der Process Quality Manager Ihnen hilft, Zeit zu sparen Icon lens

Der Einsatz des Process Quality Module unterstützt Ihre Fachexperten dabei, auftretende Abweichungen schneller zu identifizieren und ohne Zeitverlust direkt mit der Analyse zu beginnen.

Das Kommunizieren eines Fehlers sowie das Sammeln der erforderlichen Daten entfallen – dies übernimmt die Software für Sie.

Zusammenfassend bedeutet das: Die Reaktionszeit über den gesamten Prozess von der Identifizierung einer Abweichung bis zur Reaktion darauf verringert sich deutlich. Idealerweise werden Fehler durch die schnelle Reaktion sogar vermieden. Sie erzielen eine kontinuierliche Produktivitätssteigerung, niedrigere Kosten für die Nacharbeit und gegebenenfalls einen schnelleren Produktionshochlauf.

Neue Geschäftsmodelle für Maschinen- und Komponentenhersteller

Für Maschinen- und Komponentenhersteller bietet das Process Quality Module Potenzial für neue Geschäftsfelder. Profitieren Sie von der Digitalisierung und Vernetzung der Industrie als Wachstumsmotor. Durch die Verbindung Ihrer Geräte und Komponenten mit dieser Software können Sie als Hersteller Ihren Kunden ein Rund-um-sorglos-Paket anbieten, also nicht nur Ihr Produkt, sondern zusätzlich einen Service für die kontinuierliche Prozessverbesserung. Sie als Maschinen- und Komponentenhersteller profitieren davon ebenso: Sie steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit, erweitern Ihr Portfolio und machen Ihre Geräte "Industrie-4.0-ready".

Dies ermöglicht Ihnen die offene Schnittstelle (PPMP) für Prozessdaten. Prozessdaten, die in diesem Format an das Process Quality Module gesendet werden, können direkt in der Software verwendet werden. Ein direktes Einbinden und Arbeiten mit Ihren Komponenten wird ohne weitere Integratoren möglich.

Prozessänderungen schnell und frühzeitig erkennen

Geräteübergreifend können Prozesse ausgewählt und deren Prozesskurven überlagert werden. Icon lens
Geräteübergreifend können Prozesse ausgewählt und deren Prozesskurven überlagert werden.

Alle Prozesse lassen sich in Abhängigkeit von Teilen, Chargen, Phasen oder bestimmten Zeiträumen durch das Übereinanderlegen mehrerer Prozesskurven einfach vergleichen. Werden die entsprechenden Prozessparameter erkannt, können diese Parameter in der Regelkomponente des Production Performance Manager überwacht werden.

Durch die gesamtheitliche Prozessübersicht für die produzierten Teile, Teiletypen und Prozessabfolgen erhalten Sie Transparenz über Ihre Prozesse.

Permanente Herausforderungen bei sicherheitskritischen Schraubprozessen meistern: ein Beispiel

Process Quality Module: Industrie 4.0-Softwarelösung für Schraubexperten

Sicherheits- oder funktionskritische Verschraubungen in der industriellen Fertigung prozesssicher herzustellen und als virtuelles Abbild stets im Blick halten. Dies ist eine wichtige Anforderung hinsichtlich einer fehlerfreien und hocheffizienten Fertigung im Industrie 4.0-Kontext. Realisiert werden kann dies schon heute durch die Kombination zweier Industrie 4.0-Lösungen von Bosch: der intelligenten Schraubsysteme von Bosch Rexroth und des Process Quality Module von Bosch Software Innovations. Eine in Gemeinschaftsarbeit zwischen Bosch Rexroth und Bosch Software Innovations entstandene Lösung.

Anwendungsbeispiel bei Schraubprozessen