Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Marginale Spalte
Jörg Uhlenbrock - Sonstiges

Dr. Jörg Uhlenbrock
Senior Sales Executive
Tel. +49 30 726112-246

Ganz automatisch miteinander reden

Inhalt

„inubit BPM passte am Besten zu uns. Die Betreuung durch die Consultants von Bosch Software Innovations war von Anfang an hervorragend, die Kommunikation untereinander reibungslos und offen.“

Thomas Wisgalla, IT-Leiter HL komm

Anforderungen

Durch eigens für Privatkunden entwickelte Produktpakete wächst das Einzelkundengeschäft der HL komm. Dieser Zuwachs soll durch automatische Auftragsabwicklungsprozesse bewältigt werden:

  • Lückenlose Kommunikation ohne Medienbrüche, Vermeidung von manuellen Zwischenschritten wie E-Mail oder persönliche Absprachen
  • Beibehaltung und Integration der bestehenden Systeme

Lösungsweg

Nach ausgiebiger Untersuchung der bestehenden Prozesse auf Optimierungspotenzial wurde der Portierungsdatentausch als erstes Teilprojekt mit inubit BPM umgesetzt:

  • Automatisierung des geschäftskritischen Prozesses „Portierungsdatenaustausch“ zwischen HL komm, Resellern und der Deutschen Telekom
  • Ablösung der bisherigen Fax-Kommunikation, Austausch der Portierungsdaten über die von der Telekom bereitgestellte X.400-Schnittstelle
  • Integration der vorhandenen Systeme wie z.B. CRM, HL Reseller Datenbanken, HL Billing-Clients

Erzielte Ergebnisse

Nach nur sechs Wochen konnten die Tests mit der Telekom erfolgreich abgeschlossen werden. Zum Aufbau eines wirkungsvollen unternehmensweiten BPM und zur Automatisierung weiterer Geschäftsprozesse folgte die Erstellung eines Prozessmodellhandbuchs mit der Modellierungskomponente von inubit BPM:

  • Erfassen aller IT- und ESB-relevanten Prozesse, Prüfung auf Optimierungspotenzial, Umsetzung und permanentes Monitoring zur laufenden Justierung
  • Portalaufbau für eine einfache und automatisierte Kommunikation mit Partnern und Lieferanten, Ablösung des Datenaustausches per E-Mail und CD, Integration der durch Lieferanten bereitgestellten Systeme und Schnittstellen
  • Automatisierung interner Kommunikationsprozesse über ein Prozessportal