Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

BPM for Energy – Marktkommunikation – Prozesspaket ebIX

Banner
 
 
 
 
 

Das Prozesspaket ebIX


 

Die Liberalisierung der Energiemärkte stellt alle Energieversorger vor die Herausforderung, die gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf den Lieferantenwechsel und den Messdatenaustausch zu automatisieren.

Nachdem im Jahr 2007 bereits der deutsche Strommarkt die Anforderungen der Bundesnetzagentur umsetzen musste, stand auch der Schweizer Energiemarkt vor der Aufgabe, die Datenkommunikation entsprechend des ebIX-Standards umzusetzen und zu vereinheitlichen. Analog zu den Lösungen für den deutschen Energiemarkt, die bereits bei mehr als 100 Energieversorgern im Einsatz sind, hat Bosch Software Innovations auch für die Schweiz eine vorkonfigurierte Lösung entwickelt.

Mit der Inkraftsetzung des StromVG wurden die Datenaustauschprozesse beschrieben, die für den liberalisierten Strommarkt Schweiz notwendig sind. Insbesondere sind der Messdatenaustausch und die Wechselprozesse sowie deren Umsetzung definiert. Die hierbei vorliegenden Standards erlauben einen automatisierten Ablauf der Prozesse. Seit der Liberalisierung zum 1. Januar 2009 müssen die Marktteilnehmer in der Lage sein, diese Standards entweder selbst oder in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister anwenden zu können.

Zur Umsetzung der aktuellen Anforderungen des Schweizer Strommarktes bietet Bosch Software Innovations den Marktteilnehmern basierend auf inubit BPM vorkonfigurierte ebIX-Prozesspakete für die definierten Geschäftsprozesse an. Das Paket beinhalten alle erforderlichen Prozesse sowie eine integrierte Monitoring-Komponente. Speziell für SAP-Anwender gibt es spezifische Lösungen unter Einbindung der SAP-Systeme.

 

ebIX-Wechselprozesse


 

Das ebIX-Prozesspaket unterstützt die automatisierte und standardkonforme Initiierung und Bearbeitung von folgenden Wechselprozessen:

  • Lieferantenwechsel
  • Lieferende
  • Grundversorgung
  • Einzug / Endverbraucherwechsel / Auszug
  • Austausch Zuordnungsliste
  • Beispielhaft sei die Lösung für die ebIX-Wechselprozesse anhand des Lieferantenwechselprozesses dargestellt. Hier hat der Mitarbeiter des Neulieferanten die Möglichkeit, über ein Portal einen Lieferantenwechsel zu initiieren.

Die Lösung führt dann die automatische ebIX-Prozessabwicklung durch und verschickt die entsprechende Nachricht an den Verteilnetzbetreiber. Dieser erhält eine Aufgabe im Portal, in dem er den Lieferantenwechsel bearbeiten kann.

Über ein Monitoring hat er hierbei die Möglichkeit, u.a. gesetzte Fristen und den Stand der Prozesse einzusehen. Optional kann über das Portal auch die Pflege der Stammdaten webbasiert vorgenommen werden.

 

ebIX-Messdatenaustausch


 

Die vorkonfigurierte und leicht zu implementierende Lösung für ebIX-Messdatenaustausch unterstützt folgende Prozesse:

  • Energieabrechnung und Prognose
  • Kostenwälzung
  • Kostenzuteilung
  • Bilanzgruppenabrechnung

Im Falle eines Messdatenaustauschs übernimmt das ebIX-Prozesspaket die Aufgabe, die eingehenden ebIX-Nachrichten in MSCONS-Nachrichten umzuwandeln. Die Wahl fiel dabei auf MSCONS, da dieses Format durch die gängigen EDM-Systeme unterstützt wird. Dabei erfolgt der Abgleich mit den in einer systemeigenen Datenbank gepflegten Stammdaten.

Speziell für SAP-Anwender gibt es eine spezifische Lösung, bei der der Stammdatenabgleich über BAPI direkt über das SAP IS-U System erfolgt. Hierbei werden dann die Statusrückgaben im Monitoring-Portal zur Verfügung gestellt und gleichzeitig in SAP archiviert. Im Monitoring-Portal erhalten die Mitarbeiter und das Management Auswertungen über die Messdatenaustauschprozesse in Echtzeit.