Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

ConnectedEnergy Solutions im Einsatz bei Allgäuer Überlandwerk (AÜW)

AÜW

Success Story

 
 
 
 
 
 

Schnell, fehlerfrei und transparent: Wechselprozesse im Messwesen


 
AÜW

„Die Qualität der abgewickelten Anträge, die wir mit der WiM-Lösung erzielen, ist um ein Vielfaches besser als bei einer rein manuellen Bearbeitung der Prozesse. Derart umfangreiche Datenmengen kann ein Sachbearbeiter einfach nicht durchgängig fehlerfrei zusammenstellen, aufbereiten und zeitgesteuert abarbeiten.“

Werner Kessler, IT-Leiter der AÜW

Anforderungen


 

Mit Einführung der Wechselprozesse im Messwesen können Kunden ihren Messstellenbetreiber frei wählen, was einfache und zügige Abläufe erfordert. Bis zum 1. Oktober 2011 galt es, die von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Prozesse zu standardisieren und die Infrastruktur für ihre automatische Verarbeitung bereit zu stellen:

  • Einführung neuer Prozesse für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung
  • Gewährleistung eines reibungslosen Abgleichs der Stammdaten und deren Änderung

Lösungsweg


 

Auf Basis von inubit wurden die erforderlichen Prozesse wie Erhebung, Verarbeitung und Verteilung der relevanten Messinformationen eingeführt:

  • Definition der speziellen Anforderungen der AÜW, gemeinsames Erstellen eines Kriterienkatalogs
  • Prüfung eingehender Nachrichten auf Validität und Plausibilität
  • Einbindung eines Mitarbeiters, wenn ein Antrag die automatisierte Prüfung nicht besteht
  • Übersichtliche Darstellung der Prozess- und Nachrichtenstatus der übermittelten Marktdaten mit dem inubit Process Monitor
  • Fristenmonitor zur Darstellung der Fristen mit Hilfe von Gantt-Charts
  • Reports über die Anzahl der durchgeführten oder abgelehnten Wechselprozesse
  • Anbindung an das SAP IS-U System über ein SAP-Add-on

Erzielte Ergebnisse


 

Nach nur drei Monaten Projektdauer war die zugeschnittene Lösung einsatzbereit, um an zentraler Stelle Daten über Markt- und Kommunikationspartner zu sammeln, eingehende Wechselanträge zu prüfen, zu verwalten und abzuwickeln:

  • Geschätzte Halbierung der Fallbearbeitungszeit im Vergleich zur manuellen Bearbeitung
  • Deutliche Steigerung der Qualität der abgewickelten Anträge
  • Anpassung der Prozesse GPKE und GeLiGas im Bereich Lieferantenwechsel