Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Marginale Spalte
Steffen Lehmann - Sonstiges

Steffen Lehmann
Director Sales
Tel. +49 30 726112-243

Case Studies

„Wir investieren lieber in die Optimierung unserer Prozesse, als Geld für neue Business-Applikationen auszugeben. Wir bleiben flexibler, wenn wir unsere vielen kleinen Systeme integrieren, als wenn wir unsere Prozesse einem monolithischen Block anpassen. Wird in Folge eines neuen Prozesses ein neues System benötigt, docken wir dieses einfach an.“

Thomas Wisgalla, HL komm

Neue Geschäftsfelder im B2C-Bereich

Inhalt

Durch den Ausbau von Glasfasernetzen (FTTx) entstehen für Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten im B2C-Bereich. Um im Massengeschäft mit geringer Personaldecke eine schnelle Umsetzung von Aufträgen bei gleichzeitig hoher Qualität leisten, ist eine Prozessautomatisierung bei der Auftragsannahme, -abwicklung, Provisionierung und im (Self-) Service-Bereich unabdingbar.

Durch die hohen Bandbreiten der Glasfasernetze ergibt sich mit Whole Sale ein weiteres Geschäftsfeld. Hierfür wird eine Vielzahl von Prozessen notwendig, um die Produkte und Dienste von Drittanbietern zum Kunden hin vollständig integrieren zu können. Ebenso müssen dazu Schnittstellen wie WITA und S/PRI einfach angesteuert werden können. inubit ist das ideale Werkzeug, um die notwendigen End-to-End-Prozesse flexibel abzubilden.

Vorteile des Einsatzes von inubit BPM

  • inubit als technischer Enabler für neue Geschäftsfelder
  • Prozessautomatisierung für eine effiziente Abwicklung von Aufträgen
  • Flexible Integration der bestehenden Systemlandschaft
  • Realisierung von Kosteneinsparungen bei höherer Leistung und Qualität
Fachlicher Initialisierungsprozess in BPMN

Beispiel: Fachlicher Initialisierungsprozess in BPMN