Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Weiterführende Links

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Neue Visual Rules Version 3.2 und Start des User-Forums

24.11.2005 -

Die Innovations Softwaretechnologie gibt heute die neue Version 3.2 seines Business Rules Systems Visual Rules und den Start des User-Forums bekannt. Mit dem neuen Release wird die Entwicklung regelbasierter Systeme noch flexibler. Sie ist jetzt für den kostenlosen Test zum Download verfügbar.

Das Forum soll den Austausch der Visual Rules Anwender untereinander und mit dem Visual Rules Team fördern. Alle Anwender sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen!

Das sind einige der neuen Features von Visual Rules 3.2:

  • Visuelles Remote Debugging
    Ermöglicht die interaktive Überwachung der Geschäftsregeln und die Fehlersuche direkt in der Zielumgebung, wie z.B. in einem Application Server.
  • Direkte Supportanfragen
    Aus Visual Rules heraus lassen sich jetzt mit Hilfe eines Supportassistenten Anfragen direkt an das Visual Rules Team senden. Das erleichtert den Supportprozess und liefert schnelle Antworten.
  • Erweiterter JavaBean Import
    JavaBeans lassen sich noch komfortabler importieren. Beim Import werden u.a. Generics bei Collections berücksichtigt.
  • Zusätzliche Collections-Funktionen
    Neue Funktionen wie Sortieren, Filtern und Konvertieren machen das Arbeiten mit Collections noch einfacher.

Internationale Kunden

Visual Rules wird heute bereits von vielen internationalen Kunden eingesetzt. Zu ihnen zählen z.B. der US-amerikanische Hotelbetreiber Wyndham; die deutsche HypoVereinsbank; das IT-Unternehmen Zafin Labs aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und der australische Softwarespezialist MobileSelect. Die Anwendungspalette reicht vom Frühwarnsystem für den Handel mit Kreditrisiken über die Berechnung von Transaktionskosten bis zur individuellen Selektion von Handytarifen.