Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Weiterführende Links

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Das Minnesota Department of Revenue entscheidet sich für Visual Rules

01.12.2006 -

Das Minnesota Department of Revenue hat sich für den Einsatz des Business Rules Management Systems (BRMS) Visual Rules des Business Rules Spezialisten Innovations Softwaretechnologie GmbH entschieden. Zukünftig werden die elektronisch eingehenden Steuerbescheinigungen, die Unternehmen für ihre Arbeitnehmer verschicken, die Steuererklärungen und die Steuerbescheide, die den Steuerzahlern zugestellt werden, automatisch verarbeitet.

Electronic Filing Program - Ressourcen einsparen

Heute werden die Steuererklärungen von Unternehmern und Arbeitnehmern in der Mehrheit immer noch in Papierform eingereicht. Das Ziel des Minnesota Departments ist es, mit seinem "Electronic Filing Program" den Anteil der elektronischen Dokumente deutlich zu steigern - und damit Ressourcen in der Bearbeitung zu sparen.

Im Rahmen dieses Programms wird das BRMS Visual Rules für die regelbasierte Validierung der Steuerdaten eingesetzt. Diese Daten - z.B. Steuernummern und Unternehmens-IDs, Steuerbeträge und referenzierte -zeiträume - werden mit Visual Rules auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit geprüft.

Automatisierung der elektronischen Verarbeitung

Aktuell erzeugt das Bearbeitungssystem Hinweise, die ein Sachbearbeiter abarbeiten muss, etwa wenn Daten fehlen. Bis 2007 wird das Minnesota Department die elektronische Verarbeitung vollständig automatisieren. Die Geschäftsregeln werden hierfür zur Steuerung der Workflows eingesetzt und in das Workflow Management integriert.

Einheitliche Terminologie und Methodik für die Geschäftsregeln

Heute gibt es mehrere Kategorien von Geschäftsregeln, die mehrheitlich von der IT bereitgestellt werden. Der Einsatz des BRMS soll es dem Minnesota Department of Revenue ermöglichen, alle Geschäftsregeln bereichsübergreifend einheitlich zu definieren, ausgerichtet entlang einer Terminologie und Methodik, auf die sich Fachexperten und IT geeinigt haben.

Den Fachbereich einbinden - die IT entlasten

Ein weiteres Ziel des Steuerministeriums ist es, den Großteil des Aufwands für das Erstellen und Verwalten der Regeln den Fachexperten zu übertragen - ohne die IT für diese Aufgaben in Anspruch nehmen zu müssen. Das Minnesota Department of Revenue geht davon aus, die IT-Abteilung mit dem neuen regelbasierten System zukünftig von dem Aufwand für die Entwicklung der Geschäftsregeln nahezu vollständig zu entlasten.