Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Odyssey und Innovations schließen Partnervertrag

Lausanne/Schweiz, Immenstaad, 07.02.2007 -

Odyssey Financial Technologies, führend im Bereich Vermögensmanagement-Lösungen und die Innovations Softwaretechnologie, deutscher Marktführer für Business Rules Management (BRM), haben einen Partnervertrag unterzeichnet. Ziel der jüngst geschlossenen Partnerschaft ist, das BRM-System Visual Rules in die Finanzlösungen von Odyssey zu integrieren.

Auf dieser Basis wird Odyssey die Geschäftsregeln in den unterschiedlichen Bereichen umsetzen - in Geschäftsprozessen, Workflows, Dialogabläufen und in der Transaktionsverarbeitung für die Datenvalidierung und für Berechnungen. Mit der Integration des BRM-Systems Visual Rules stehen Odyssey zukünftig alle Geschäftsregeln zentral in einem Repository zur Verfügung. Odysseys Kunden profitieren von der schnellen Anpassbarkeit der Regeln - z.B. an neue Gesetze, Verordnungen und Unternehmensrichtlinien - ohne dass der Anwender hierfür spezielles technisches Wissen benötigt. Ein Kerneinsatzgebiet für das BRM-System wird die Realisierung von Geschäftsregeln sein, die die Erfüllung der MiFID Anforderungen sicherstellen. Diese Regeln kommen im Laufe von 2007 bei den Finanzinstituten in Einsatz.

Odyssey hat sich für Visual Rules als dem intuitivsten und besonders performanten System entschieden, mit dem die Anwender ihre Geschäftsregeln einfach erstellen, visualisieren, verwalten und automatisieren können. Die grafische Modellierung der Regeln ist für Fachanwender ohne Programmierkenntnisse bestens geeignet, da sie der menschlichen Denkweise entspricht. Der Anwender wird im gesamten Business Rules Management Prozess modellgetrieben unterstützt; der testgetriebene Ansatz erlaubt ihm leistungsfähiges Test-Management für die Qualitätssicherung. Das Business Rules Management System ist auf höchste Performanz ausgelegt, passt sich in echtes Application Management anstelle starrer Release-Zyklen ein und lässt sich in Service-orientierten Architekturen (SOA) einsetzen.