Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Innovations Softwaretechnologie expandiert in die USA

US Markt für Business Rules wird durch Tochtergesellschaft in Chicago betreut

Immenstaad/Chicago, 18.04.2007 -

Die Innovations Softwaretechnologie GmbH aus Immenstaad am Bodensee hat eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet. Der weltweit expandierende Markt für den Einsatz von Business Rules Management Systemen (BRMS), eröffnet dem Unternehmen vor allem in den USA große Wachstumschancen. Die Innovations Software Technology betreut zukünftig Unternehmen in USA, Kanada, Mittel- und Südamerika direkt aus Chicago.

Das Immenstaader Softwarehaus ist bekannt geworden durch Visual Rules, ein Softwareprodukt zur grafischen Modellierung von Geschäftsregeln. Mit den Lösungen, die daraus entstanden sind, bedient Innovations Banken und Versicherungen, vorrangig in den Bereichen Compliance und Risikomanagement. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Handel, Tourismus, Telekommunikation und Gesundheitswesen nutzen die Technologie von Innovations als Ergänzung zum Business Process Management oder für die Flexibilisierung ihrer IT-Architektur.

International gesehen befindet sich der Markt für Business Rules Management Systeme auf einem steilen Wachstumspfad. Unternehmen gehen mehr und mehr dazu über, ihre Geschäftsregeln von der technischen Applikation zu trennen. Damit können sie schneller als bisher auf Veränderungen in ihren Märkten reagieren und unterliegen keinen zeit- und kostenintensiven Änderungszyklen im Operativsystem.

Ein unverwechselbares Feature von Visual Rules ist seine grafische Oberfläche. Damit lassen sich Geschäftsregeln visuell modellieren, ausführen, testen und überwachen und in Java Code oder als Web Services bereitstellen.

Zum Geschäftsführer des Unternehmens in Chicago wurde Art Tortolero ernannt, ein Software- Architekt, der auf dem US-Markt als Pionier gilt: "In den letzten 30 Jahren habe ich mich darauf konzentriert, IT-Systeme schneller und besser zu entwickeln, damit sie als gemeinsame Plattform für Business User und IT dienen. Visual Rules ist meiner Meinung nach das beste Business Rules Management System, das ich Unternehmen empfehlen kann, wenn sie ihre Geschäftsregeln schnell und unkompliziert verwalten, ändern und testen möchten. Meiner Einschätzung nach können Unternehmen 50% oder mehr ihrer Entwicklungskosten sparen und gleichzeitig die Qualität der Software erhöhen."

"Die Eröffnung der US-Dependance unterstreicht unsere Wachstumsstrategie", betont Thomas Cotic, Geschäftsführer der Innovations Softwaretechnologie in Deutschland. "Schon heute bedienen wir Kunden auf jedem Kontinent. Mit Art Tortolero konnten wir nun einen Partner gewinnen, der das Unternehmen auf dem amerikanischen Markt erstklassig repräsentieren und weiterentwickeln wird."