Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Siemens entscheidet sich für Visual Rules im Route Management

Geregelte Schichtplanung für Eisenbahnen mit Visual Rules

Wien, Immenstaad, 23.01.2008 -

Die Siemens IT Solutions and Services PSE hat sich für das Business Rules Management Systems (BRMS) Visual Rules von Innovations entschieden, um die Geschäftsregeln in ROMAN, dem marktführenden Route Management System für Eisenbahnen zu realisieren. Der Projektverantwortliche empfiehlt jedem, der ein solches System sucht, sich Visual Rules genau anzuschauen.

Liberaler Eisenbahnmarkt fordert schnelle Reaktion

Die Liberalisierung des internationalen Eisenbahnmarktes und die EU-Gesetze zwingen Eisenbahnunternehmen, ihre Geschäftsprozesse und –regeln schnell an die Erfordernisse des Marktes anzupassen, um wettbewerbsfähig und kundenorientiert zu agieren.

ROMAN, das Route Management System von Siemens ist das marktführende System und die Antwort auf diese Herausforderung für Railway-Unternehmen weltweit. Mit ROMAN wird der gesamte Fahrplan-Planungsprozess in vielen Ländern effizient und flexibel gestaltet. ROMAN ist streng modular aufgebaut und lässt sich schnell an die individuellen Anforderungen von Eisenbahnunternehmen und -infrastruktur anpassen.

ROMAN – das flexible Route Management System

Um neue fachliche Anforderungen zukünftig noch schneller umzusetzen, hat sich Siemens für den Einsatz des BRMS Visual Rules der Innovations Softwaretechnologie GmbH entschieden. Die fachlich Verantwortlichen erstellen die Regeln für das Ressourcen-Management, insbesondere für die Umlaufplanung der Triebfahrzeuge und die Schichtplanung des fahrenden Bahnpersonals.

Visual Rules ermöglicht den ROMAN Kunden, die Geschäftsregeln von der technischen Applikationslogik zu trennen. Die Regeln der Schichtplanung können von den Kunden selbständig den gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen der jeweiligen Länder grafisch angepasst und nachvollziehbar getestet werden.

Bernard Führer, verantwortlich für die Auswahl des BRMS im Bereich Railway Solutions Business Development nennt die Gründe der Entscheidung für das BRMS von Innovations: "Visual Rules ist für uns erste Wahl. Unsere fachlichen Anwender kamen sofort mit der Software zurecht. Wir haben bisher keinen Tag Schulung benötigt – und das, obwohl wir komplexe Regeln modellieren. Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Ich empfehle jedem, der ein solches System sucht, sich Visual Rules genau anzuschauen."