Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Weiterführende Links

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

Rechnungen intelligent prüfen

Österreichs älteste Krankenversicherung setzt auf Visual Rules

16.03.2010 -

Die Merkur Versicherung ist das älteste Versicherungsunternehmen Österreichs und setzt dynamische Akzente im Bereich der privaten Gesundheitsvorsorge. Die Entscheidung, Visual Rules als Regelkomponente im Rahmen ihres Systems für das prozessoptimierte Leistungsmanagement einzusetzen, unterstreicht diese Ausrichtung.

Die Vorteile der automatisierten Rechnungs- und Leistungsprüfung sind offenkundig: Die elektronische, regelbasierte Bearbeitung der Vorgänge beschleunigt Durchlaufzeiten, verringert den Verwaltungsaufwand und verkürzt in den meisten Fällen den Zeitraum bis zur Auszahlung an den Leistungserbringer.

"Visual Rules mit seiner intuitiven und ausgereiften Benutzeroberfläche hat mich sehr überzeugt: Es passt sich den jeweiligen Benutzerkenntnissen an und erlaubt dem Fachbereich ein hohes Maß an Selbständigkeit. Die Systemintegration mit Visual Rules war einfach und Regeländerungen sind jetzt praktisch ad hoc durchführbar. Insgesamt können wir so selbst in komplexen Prozessen einen hohen Automatisierungsgrad mit den damit verbundenen Kosteneinsparungen erzielen. Geradezu vorbildhaft ist darüber hinaus der unübertroffene Support durch Innovations", sagt Gerd Trummer, Kostenmanager bei Merkur Versicherung AG.

Insbesondere wichtig für ihre IT-Infrastruktur ist der Merkur Versicherung die Einhaltung ihrer hohen Qualitätsstandards. Diese Anforderung gewährleistet Visual Rules unter anderem durch:

  • die Nachvollziehbarkeit aller Entscheidungen für die Rechnungsprüfung mittels Historisierung von Daten und Vorgängen
  • die nahtlose Integration in heterogene Systemumgebungen
  • die direkte Simulation der Auswirkungen von Regelanpassungen

Neben der eigentlichen Prüfung der Rechnungen sorgen die Visual Rules Regelwerke für die Zuteilung auf die zuständigen Sachbearbeiter und erforderliche Eskalationen. Die Regelverarbeitung erfolgt sowohl im Batchmodus als auch auf Knopfdruck direkt aus der Sachbearbeiteranwendung. Die Ergebnisse jeder einzelnen ausgeführten Regelprüfung werden in allen Fällen chronologisch gespeichert und können bei Bedarf zurückverfolgt werden.