Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt

Presse & Medien

Anita Bunk
Leitung Kommunikation

inubit automatisiert Leistungsabrechnung bei HanseMerkur

HanseMerkur Krankenversicherung schafft Basis für Wachstum ohne Personalzuwachs

Berlin, 21.10.2010 -

Die HanseMerkur Krankenversicherung AG automatisiert die Prozesse der Leistungsabrechnung mit der inubit BPM-Suite der Berliner inubit AG. Mit dieser Business Process Management-Lösung (BPM) kann das Unternehmen die expansive Zunahme an Versicherten der letzten Jahre ohne massiven Mitarbeiterzuwachs auf der Leistungsseite einerseits und ohne Einschnitte im Kundenservice andererseits abfangen. Bis heute konnte bereits eine Automatisierungsquote von 20 Prozent erreicht werden, die zukünftig durch Anbindung weiterer Systeme auf mindestens 30 Prozent erhöht werden soll.

Die HanseMerkur konnte in der Zeit von 2003 bis 2009 eine Zunahme von 366.000 auf 1,2 Millionen Versicherte verzeichnen. Um zeitintensive manuelle Vorgänge bei der Prüfung des Versicherungsschutzes zu reduzieren, werden nun Informationen wie Name des Leistungsnehmers, eingereichte Leistung und Höhe der Rechnung automatisch extrahiert und im Rahmen einer Vorprüfung über die inubit BPM-Suite mit den Informationen der Datenbanken abgeglichen. In Ausnahmefällen, in denen eine Dialoginteraktion mit dem Sachbearbeiter erforderlich ist, sorgt die inubit BPM-Suite für die aktive Einbindung der richtigen Personen zum richtigen Zeitpunkt über Web Services. Durch Nutzung der Möglichkeit, Prozesse „schlafen zu legen“ und „wieder aufzuwecken“, wird ein Konzept zur asynchronen Dialoganbindung mit aktivem Prozess auf der Client-Seite entwickelt: Der Client bietet die dem Sachbearbeiterprofil zugeordneten Dialogtasks prioritätsgesteuert zur Bearbeitung an.

Monatlich werden derzeit rund 68.000 Posteingänge der Kunden zu 59.000 Leistungsabrechnungen verarbeitet, von denen knapp 20 Prozent automatisiert erstellt werden. Die inubit BPM-Suite integriert dabei Systeme der vorhandenen IT-Landschaft wie z. B. Mainframe, Bestandsführungssystem und vorhandene Datenbanken. Zudem bindet die Lösung diverse Tools ein, wie z. B. medizinische Prüfsysteme zur Leistungsprüfung oder eine Rule Engine zur Abbildung komplexer Entscheidungsregeln. Parallel dazu wird durch automatisierte Vorprüfungen die Anzahl der Leistungsabrechnungen je Mitarbeiter gesteigert und durch die umfangreichen automatischen Prüfungen der neuen Prozesse die Schadenquote des Bestandes gesenkt.

Sönke Volquartz, Gruppenleiter Organisationsentwicklung bei HanseMerkur, fasst zusammen: „Für die Mitarbeiter der HanseMerkur verlagert sich der Schwerpunkt der Arbeit von der Datenerfassung und manuellen Rechnungsprüfung mit Abgleich des Versicherungsschutzes zur Spezialprüfung komplexer Sachverhalte. Darüber hinaus ermöglicht die Zeitersparnis beim Abgleich der Daten eine Konzentration auf das Kerngeschäft: die nachhaltige Betreuung bestehender und die Gewinnung neuer Kunden.“

In Zukunft soll die inubit BPM-Suite als führendes System zur Orchestrierung aller Prozesse der Leistungsabrechnung eingesetzt werden, um die End-to-end-Prozessgestaltung weiter auszubauen und den Anteil der automatisierten Verarbeitung auf mindestens 30 Prozent zu steigern. Nach und nach werden dazu alle Prüfsubprozesse in den Krankenversicherungs-Leistungsprozess integriert. Künftig bindet die inubit BPM-Suite auch die Komponenten für die tarifliche Berechnung der Erstattungsbeträge ein, die aktuell noch auf einem nachgelagerten Host-System abgebildet sind. Sind die Leistungsprozesse einmal komplett in der inubit BPM-Suite umgesetzt, werden weitere Bestands- und Leistungssysteme integriert und die entsprechenden Prozesse von der inubit BPM-Suite orchestriert.

Über HanseMerkur

Die HanseMerkur Gruppe hat sich zu einer modernen, bundesweit agierenden Versicherungsgruppe mit mehr als 1.740 Mitarbeitern und selbständigen Agenturinhabern und mit einer Beitragseinnahme von über 962,2 Mio. Euro sowie Kapitalanlagen von 3.628,8 Mio. Euro entwickelt. Wachstumstreiber ist das Hauptgeschäftsfeld Krankenversicherung mit Beitragseinnahmen in Höhe von 699,5 Mio. Euro. Mit 22.348 neuen Kunden in der Krankenvollversicherung wurde 2009 ein Rekordzuwachs in der Unternehmensgeschichte erreicht. Zuzüglich weiterer 55.647 Personen im Ergänzungsschutz für gesetzlich Krankenversicherte waren Ende 2009 insgesamt 1,2 Mio. Kunden bei der HanseMerkur Krankenversicherung AG privat krankenversichert.

inubit automatisiert Leistungsabrechnung bei HanseMerkur