Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Inhalt
 

Software aus der Cloud für eMobility

07.02.2011 -

Ein eMobility Starter Package hat die Bosch Software Innovations gepackt.

Mit seiner Software-Infrastruktur in Form von Internetdiensten als Software as a Service (SaaS) ermöglicht es einen schnellen Einstieg in den Markt der Elektromobilität. So lassen sich alle Kernfunktionen einer Ladeinfrastruktur komfortabel nutzen, wie beispielsweise die Verwaltung von Ladestationen oder die automatisierte Abrechnung.

Bosch bietet damit für Anbieter von Elektromobilität ein skalierbares Produkt, das bis zur Komplettinfrastruktur ausgebaut werden kann, wie sie das Unternehmen derzeit in Singapur errichtet.

Das Starter Package unterstützt durch die Bereitstellung in Form eines Internetdienstes den einfachen Einstieg in den Markt der Elektromobilität, ohne Investitionen in Software und Hardware machen zu müssen. Die Tarifmodelle für das eMobility Starter Package passen sich der jeweils aktuellen Akzeptanz der Elektromobilität an.

Ein Web-Portal ermöglicht Fahrern von Elektrofahrzeugen, installierte Ladestationen einfach zu finden und deren Status abzufragen. Nach einmaliger Registrierung erfolgt die Identifikation an der Ladestation über eine RFID-Karte.