Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Technology for a ConnectedWorld –
Neues aus der Welt von Bosch Software Innovations

Newsletter: Technology for a ConnectedWorld
Marginale Spalte

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Bosch Software Innovations.

Der nächste Newsletter erscheint im Dezember 2015.

Jetzt anmelden

RSS Newsfeed

Informieren Sie sich zu den RSS Newsfeeds von Bosch Software Innovations

Inhalt

In der vernetzten Welt führt das ideale Zusammenspiel von Dingen, Anwendern, Unternehmen und Geschäftspartnern zu innovativen Lösungen basierend auf neuen und verbesserten Geschäftsmodellen. Bosch Software Innovations unterstützt diese vernetzte Welt mit der Bosch IoT Suite und den in ihr vollintegrierten Softwareprodukten für Business Process und Rules Management.

Unser Newsletter versorgt Sie vierteljährlich mit Neuem über unsere IoT-, BPM- und BRM-Softwareprodukte.

September 2015

 

Bosch IoT Suite – neues Release 2.1 in Kürze verfügbar

Bosch IoT Suite – neues Release 2.1 in Kürze verfügbar

Ab September 2015 wird ein neues Release der Bosch IoT Suite zur Verfügung stehen. Die Version 2.1 bringt insbesondere im Bereich Device Management (M2M) wertvolle Neuerungen, wie die horizontale Skalierbarkeit und Clusterfähigkeit für den performanten operativen Betrieb mit sich. Die Entwicklungsumgebung für die Modellierung und Generierung von Gerätetreibern wurde benutzerfreundlich erweitert. Außerdem erlauben neue REST-Schnittstellen Entwicklern, ihre Anwendungen rasch und sicher für verschiedene Geräte-Ereignisse zu registrieren. Darüber hinaus sind alle Komponenten der Bosch IoT Suite 2.1 kompatibel mit Java 8.


 

Visual Rules BRM – Regeln einfach modellieren, testen und bereitstellen

Visual Rules BRM

Mit den graphischen Werkzeugen von Visual Rules BRM können Sie Regeln intuitiv modellieren, lückenlos testen und damit die korrekte Bereitstellung der Regeln sicherstellen. Wie einfach unsere BRM-Software zu bedienen ist, sehen Sie in unseren neuen Screencasts.

Sie wollen Visual Rules BRM selbst testen? Gerne stellen wir Ihnen eine kostenfreie Testversion des Visual Rules BRM Modelers zur Verfügung.


 

Middleware von ProSyst für das Internet der Dinge

Middleware von ProSyst für das Internet der Dinge

Als Teil der Bosch-Gruppe stellt der Softwareanbieter ProSyst Middleware für das Internet der Dinge bereit und unterstützt mit seinen Softwareprodukten eine Vielzahl von Geräteprotokollen. Damit ist ProSyst die perfekte Ergänzung zur Device-Management-Komponente der Bosch IoT Suite.


 

McDonald´s Deutschland: transparentes Meldungsmanagement mit inubit BPM

McDonald´sDeutschland: transparentes Meldungsmanagement mit inubit BPM

Wussten Sie, dass McDonald´s Deutschland auch eine wichtige Rolle im Immobilienmarkt spielt? Denn ca. 80 % der Restaurants werden von Lizenznehmern betrieben, die sich bei Baumeldungen etwa 1,5 Mal jährlich an ihren Vermieter wenden: McDonald´s.

Die Herausforderung: 1.480 Restaurants, 270 Restaurantbetreiber, 1 Kommunikationsplattform

Die Lösung: Mit der Einführung einer auf inubit BPM basierenden einheitlichen Kommunikationsplattform und eines hochintegrierten Servicesystems wurde die Transparenz bei der Erfassung der Meldungen deutlich erhöht und der Klärungsprozess wesentlich effektiver gestaltet.


 

Gestalten Sie nachhaltig erfolgreiche Geschäftsmodelle im IoT

Gestalten Sie nachhaltig erfolgreiche Geschäftsmodelle im IoT

Basierend auf unseren Erfahrungen aus zahlreichen IoT-Projekten bieten wir IoT-Geschäftsmodell-Workshops an, in denen wir Sie durch den gesamten Prozess der strategischen Planung führen: von der Ideengenerierung über die Geschäftsmodellentwicklung bis hin zur Bewertung der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells.

Im Gegensatz zu anderen Ansätzen betonen wir den Stellenwert von Partnern im Ecosystem und berücksichtigen, dass Leistungs- und Wertströme im Partnernetzwerk multidirektional fließen. Entwickeln Sie neue Geschäftsmodelle gemeinsam mit unseren Experten und starten Sie mit uns erfolgreich in das Internet der Dinge.


 

Webcast: IoT für Unternehmen

Webcast: IoT für Unternehmen

Sie haben in Ihrem Unternehmen eine erste Strategie zur Anbindung von Geräten eingeführt – aber wie geht es jetzt weiter? Nach den ersten industriellen Bestrebungen hinsichtlich der Vernetzung von Produkten entwickelt sich das Internet der Dinge nun beständig weiter. Für noch bessere Geschäftsprozesse müssen Unternehmen ihre Produkte auf das nächste Level bringen.

Doch welche Anforderungen stellen sich an Engineering, Plattform und Unternehmen? Dieser Webcast erklärt, was für die Anwendung des IoT über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg erforderlich ist.


 

Use Case: wie IoT-Technologie Notfallpläne optimieren kann

Use Case: wie IoT-Technologie Notfallpläne optimieren kann

Das Internet der Dinge mit seinen realen oder zukünftigen Anwendungen wird zumeist mit Effizienzerhöhung bzw. Serviceoptimierung sowohl für Geschäfts- als auch Endanwender beworben. Und ja, die Möglichkeiten, welche die IoT-Technologie in diesem Kontext mit sich bringt, sind definitiv attraktiv. Aber der höchste Nutzen einer solchen Technologie wäre sicherlich, dass sie dabei unterstützt, Menschenleben zu retten.

Wie die IoT-Technologie helfen kann, optimale Evakuierungspläne für verschiedene Notfälle zu entwickeln, können Sie in unserem aktuellen Blog Post nachlesen.


 

Gartner: Market Guide für IoT-Plattformen

Gartner: Market Guide für IoT-Plattformen

Bei dieser Untersuchung analysiert Gartner den Markt für IoT-Plattformen und liefert weitere Informationen zum Markt selbst (beispielsweise Marktdefinition und -ausrichtung) sowie zu repräsentativen Anbietern: „Mit einer IoT-Plattform können Unternehmen IoT-Endpunkte beobachten und steuern sowie Anwendungen für digitale Anforderungen entwickeln. CIOs sollten diesen Market Guide heranziehen, um Bereichsleiter bei der Implementierung solcher Plattformen zu unterstützen und deren breite Nutzung voranzutreiben.“