Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Unser Partner-Webinar | Arbeit organisieren und Mitarbeiter stark machen - Workforce Management (WFM) im Kontext intelligenter Messsysteme

Mitarbeiter stark machen - Workforce Management (WFM) im Kontext intelligenter Messsysteme

Rechnungsautomatisierung, Industrie 4.0, Stammdatenharmonisierung, Workforce Management, Process Monitoring – das sind nur einige der Themen, mit denen unsere Partner dazu beitragen, Ihre Geschäftsmodelle zu optimieren.

Nehmen Sie an unserer Partner-Webinarreihe teil und lernen Sie einige unserer Partner, ihre Kompetenzen und ihre auf unserer Software basierenden spezifischen Lösungen kennen.

 
Inhalt
 
 
 
 

Arbeit organisieren und Mitarbeiter stark machen - Workforce Management (WFM) im Kontext intelligenter Messsysteme


 

Beim Rollout intelligenter Messsysteme werden die Montage- und die Inbetriebnahmekosten entscheidend durch die Qualität der Workforce Management Prozesse beeinflusst. Bei den Service-Prozessen nach dem Rollout steht das WFM ebenfalls im Mittelpunkt.

Wir zeigen Ihnen an Hand von Beispielen folgende Fragestellungen:

  • Welche Ziele verfolgt das WFM innerhalb der FNN Prozesse?
  • Wie kann das WFM System in die vorhandene Systemlandschaft integriert werden (Schwerpunkt SAP)?
  • In welchen FNN Prozessen spielt das WFM eine zentrale Rolle und wie schauen die Prozessabläufe im Zusammenspiel aus?
  • Wie gestalten sich die Disposition im Innendienst und die Auftragsbearbeitung vor Ort softwaremäßig aus?
  • Wie können Fremddienstleister optimal in die Prozessabläufe integriert werden?

Datum, Zeit: 23. Mai 2016, 15.00 Uhr

Partner: Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH

Zielgruppe: Aus Energieversorgungsunternehmen, Messstellenbetreibern, Messdienstleistern und Netzbetreibern:

  • Geschäftsführer und Bereichsleiter
  • Auftragsmanager
  • Mitarbeiter im Innen- und Außendienst (Field Service)
  • IT Leiter
  • SAP-Experten

Referenten


 
Ingo Bittner, Dipl.-Ing., Geschäftsführer Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH

Ingo Bittner
Dipl.-Ing., Geschäftsführer Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH


Herr Ingo Bittner hat Maschinenbau an der TU München studiert und beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Energiethemen. In seiner beruflichen Tätigkeit war er u.a. maßgeblich beteiligt an Projekten zur systemtechnischen Auslegung von Solarkraftanlagen. Als Geschäftsführender Gesellschafter der Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH verantwortet er die strategische Weiterentwicklung von Beratungsleistungen und Systemlösungen für mobile Prozesse und Zählerfernauslesung in der Energiebranche.

Dr. Urs Neumaier
Geschäftsführer und Leiter des Bereichs „Consulting/ Projektmanagement“, Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH


Dr. Urs Neumaier studierte Mathematik an der TU München und Management, Economics, Politics an der University of St Andrews und promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen. Dr. Neumair war mehr als zehn Jahre bei der Siemens AG tätig, wo er leitende Aufgaben im Energie-Sektor, z. B. in der Division Energie-Übertragung, wahrnahm und als Partner der Siemens-internen Unternehmensberatung SMC für die Bereiche Power Generation und Siemens IT Solutions & Services verantwortlich war.