Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie, bitte, "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Bosch IoT Analytics Services

Bosch IoT Analytics Services

Die Services der Bosch IoT Suite adressieren die Anforderungen der gängigsten IoT-Szenarien: Das zuverlässige Management von Geräten, Maschinen und Gateways, eine sichere Zugriffsverwaltung, das Ausführen von Software-Rollout-Prozessen, die Anbindung von Drittsystemen und -Diensten sowie die Datenanalyse.

 
Inhalt
Studie Experton Group
Anmeldung Technology Newsletter
 
 
 
 
 

Bosch IoT Analytics Services


 
 

Unsere Analytics-Services vereinfachen signifikant die Analyse von Felddaten. Im Gegensatz zum klassischen, eher projektorientierten Ansatz adressieren wir mit unseren Cloud Services kosteneffizient wiederkehrende Analytics-Funktionen.

 

Anomaly Detection Services

Mit Hilfe des Anomaly Detection Services werden Auffälligkeiten in einer Geräteflotte ermittelt. Diese können über einen vom Nutzer definierbaren Zeitraum getrackt werden. Schließlich können zur Behandlung Lösungsaktionen definiert und automatisch initiiert werden.

 

Praxisbeispiel

In der Flotte von vernetzten Rasenmähern werden über den Zeitraum einer Saison Anomalien berechnet. Die hierfür verwendeten Daten enthalten Nachrichten zu Statusübergängen und Fehlermeldungen, die von den Rasenmähern ans Backend gesendet wurden. Wöchentlich werden auf dieser Grundlage die Top-10 Rasenmäher, die Anomalien aufgezeigt haben, identifiziert. Rasenmäher, die immer wieder in dieser Liste auftauchen, werden automatisch speziell markiert.

 

Zudem werden die ermittelten Anomalien von Experten hinsichtlich interessanter Muster analysiert und zu Fehlerkategorien zusammengefasst. Nach und nach werden diesen Lösungsaktionen zugeordnet. So kann ein bestimmtes Muster von Statusübergängen etwa ein Hinweis darauf sein, dass die Firmware eines bestimmten Geräts aktualisiert werden muss oder dass das Gerät nicht ordnungsgemäß in Betrieb genommen wurde. Im ersten Fall wäre eine mögliche Lösungsaktion das aktive Pushen der neuesten Firmware auf das betroffene Gerät. Im zweiten Fall könnte automatisch eine Verbindung mit dem Kundenservice hergestellt und dem Anwender die Unterstützung durch einen Servicetechniker (inkl. Terminvorschläge, vorausgefülltem Formular) angeboten werden.

 

Usage Profiling Service

Typische Verwendungsmuster innerhalb einer Geräteflotte werden mit dem Usage Profiling Service ermittelt. Im oben genannten Praxisbeispiel ist das die Analyse miteinander häufig verwendeter Funktionen eines vernetzten Rasenmähers, wodurch sich Annahmen hinsichtlich Kundensegmentierung und Zielgruppen-Präferenzen empirisch überprüfen lassen. Darüber hinaus werden unter anderem Verwendungspeaks protokolliert. Diese können mit externen Einflussfaktoren, etwa außergewöhnlichen Wettereinflüssen, verbunden werden. Dadurch entsteht nach und nach ein semantisch angereicherter Kalender, der gezielt in Marketingaktionen genutzt werden kann. Zudem liefern die Nutzungsdaten wertvolle Hinweise für das Redesign von Geräten.

 

Die beiden Services Anomaly Detection und Usage Profiling stehen in der Bosch IoT Cloud zur Verfügung. Bei Bedarf können die Services auch in einer anderen Umgebung genutzt werden.

 
 

Dr. Irene M. Cramer

Product Owner Bosch IoT Analytics

Tel. +49 7545 202-471

Kontaktanfrage

Anomaly detection with event data in IoT

Geht es Ihren Geräten gut? Lesen Sie unser neuestes Whitepaper, um praktische Einblicke in die Erkennung von Anomalien bei Event-Daten im IoT zu erhalten.